Letzter Lauf

03/09/09 5.9km

Running in words

Krank, kränkelnd. 22/08/09

IMG_1173

In der letzten Woche war ich, nach relativ ausgiebigem Ausgehen, leider kränklich, so dass die Statistik für diese Woche nicht besonders gut aussieht. Das einzige nasse Hemd, dass ich liefern konnte war von gestern, nach einem extrem ausgiebigen Regensturz.

Jetzt bin ich aber wieder fit und das Training für die ersten 10km-Wettkämpfe kann beginnen. Muss es auch, denn ich habe zwei durchaus motivierte Mitstreiter für den Nike Human Race Run gefunden. Zum einen wäre das Florian, ein hochbegabter Fitness-Studio-Raver, zum anderen mein neuer Kollege David, der mir jeden Morgen erzählt, wie lange er am Tag zuvor laufen war.

Und ich will definitiv nicht als letzte von uns drei ins Ziel kommen!

Die ersten Wettkämpfe 11/08/09

10

Ich habe mich angemeldet. Zu meinen ersten Wettkämpfen, wenn man es denn so nennen kann.

Am 11. Oktober werde ich am Asics Grand 10 Berlin zum allerersten Mal seit ungefähr 20 Jahren an einem Wettkampf teilnehmen. Es handelt sich um einen 10 km Lauf, startend vom Charlottenburger Schloß, durch den Zoo und via Siegessäule wieder zum Schloß zurück. Zwei Wochen später dann der Nike Human Race, ebenso 10km. Dieser findet abends im Rahmen des Festivals of Lights statt. Ich bin ja eigentlich kein großer Fan von derlei Megaevents, die die ganze Stadt für sich vereinnahmen. Aber man wird sehen, vielleicht ist es nicht so schlimm und ohnehin laufe ich ja wortwörtlich die ganze Zeit davon.

Zu hoffen bleibt, dass ich die 10km durchhalte. Noch bin ich positiv, schließlich habe ich noch zwei Monate Vorbereitungszeit. Die Frage der anvisierten Zeit ist noch offen.

T-Post. Form, Funktion, Inhalt 09/08/09

Gott sei Dank. Die Zeiten, in denen wirklich jeder einen recht dummen Spruch auf seinem T-Shirt hatte sind wohl erstmal vorüber. So viele Schlampen und Supertypen hatte die Welt noch nicht gesehen.

Auch wenn ich im normalen Leben so gut wie keine T-Shirts mehr trage, so belegen sie immer noch ungefähr ein Zehntel meines Kleiderschrankes. Und endlich kann ich sie alle auftragen. Es dürfte einige Zeit dauern, bis hier ein T-Shirt ein zweites mal erscheint.

Nicht zuletzt weil ich T-Post im Abo habe. Circa einmal im Monat kommt ein neues T-Shirt in meinen Briefkasten, mit einem neuen Motiv, von einem neuen Designer und mit einem neuen Thema. Ja, Thema, denn eigentlich ist T-Post ein Magazin.

Es ist natürlich immer ein blinder Kauf, man weiß nie, ob einem das nächste gefällt. Bisher waren es lediglich zwei, die ich wahrscheinlich nie außerhalb meiner Wohnung tragen werde. Nun warte ich darauf, dass das nächste bald in meinem Briefkasten landet. Testdrucke wurden bereits gemacht. Hoffentlich hat es eine kräftige Farbe, einen großen und plakativen Druck und lieber keinen Text, jedenfalls nicht von außen.

My life in numbers. DAYTUM vs your.flowingdata 08/08/09

Some weeks ago I talked to a friend about how nice it would be if you could gather data about your daily life to produce in the end something like the Feltron Report. We thought about building a tool like that, but as often the need wasn’t that big that we really did it.

But there are two tools which might help out. On the one hand it’s DAYTUM, initiated by Nicholas Feltron who did the above mentioned report. It’s very pretty and generates some nice looking generic graphs. They’re obviously not as pretty as in the handmade report, but still beautiful.

The other one is your.flowingdata. The graphs are not as pretty, but it feels simpler, more straight forward and much more open. And it has options to control whether data should be private or public (DAYTUM has this as well, but only in the paid mode).

Both services come with a very handy twitter integration, which allows to feed your database with simple direct messages via twitter. Unfortunately I couldn’t find any good options to integrate your stats in a nice way on your own site.

I think for now my choice is your.flowingdata as they seem to be quite open and interested in getting an API.

Tree-Athlon 01/08/09

logo_treesforcities

While looking at some marathon related pages, the word “fund raising” popped constantly up. I still did not spend any time on finding out how that’s actually working, but in the tweets of runalong i found a link to a much easier “run for good”-concept: the Tree Athlon.

You take part, raise awareness and in the end you get a tiny little tree, which you can plant wherever you think it would fit. Well, nearly.

It would be an ideal first official run for me, as it’s the quite short distance of 5km, but unfortunately it will only happen in the UK. Next year.

Hello world! 01/08/09

I started bugging my friends already with that topic. I started running. Beginning of the year on the treadmill and now under the sky. I want to run a marathon, but being rather realistic about it, I set the date to next years Berlin Marathon.

This site accompanies me. I’ll see how far it goes. At the moment I’m most certainly still in the beginner’s phase.

Why it’s called “The Wet Shirt”? That’s the only semi proof that I can give for running, the rest are just numbers and I could fake them. And no, it’s not a wet t-shirt contest.

And in the end, the usual disclaimer: the site is not finished, some pages are not styled yet and yes, the IE thing…